Marketing für Internetseiten Webmarketing Werbung Suchmaschinenoptimierung

Analyse und Optimierung

werden im Kontext dessen durchgeführt, was der Website-Anbieter erreichen will, und was der Rezipient, Nutzer und Kunde letztendlich versteht und wie er es auffasst, was er sieht., und was er dann macht.

Im Idealfall kauft er das angebotene Produkt!

Im Fokus steht dabei nicht (nur) der technische Aspekt, wie er von vielen aus dem "Programmierer-Bereich" kommenden und daher technisch orientierten Usability-Beratern geradezu dogmatisch vertreten wird, sondern eher  die psychologische Sichtweise der Verarbeitungs- und Lernprozessen. Das führt häufig aus der Informatikerecke zu heftiger Kritik, und gelegentlich wird als "Beweis" irgendein Analysetool herangezogen, welches "pixelgenau" die Normeinhaltungen abprüft und das Ergebnis dann in Form von Soll-/Isttabellen auswirft. Zudem ist ja auch jeder Informatiker mindestens "Hobbypsychologe", und hat schonmal aus eigener Erfahrung was "Psychologisches" erfahren. Diese impliziten Annahmen sind jedoch wenig hilfreich.

Technische Analysetools können durchaus hilfreich eingesetzt werden, aber letztendlich geht es um die Frage der Zielerreichung:
ist die website noch so technisch perfekt, aber der Besucher wird nicht zum Kunden, ist das Thema verfehlt, egal, wie modern und chic sowie technisch optimiert eine Seite aufgebaut ist. 

Das Ergebnis heiligt den Style und nicht etwa Style garantiert ein Ergebnis!
Das sehen längst nicht alle so, und vielfach werden erbitterte Kämpfe darum geführt, ob man auf jeden noch so exotischen Browser und jede noch so kleine Zielgruppe und jede im Weitesten denkbare Eventualität hin optimieren muß.

Folgende Quellen sind natürlich elementar, aber teilweise auch bereits älteren Datums und daher eben nur Styleguides und keine dogmatischen Bibeln des Webdesign und der Benutzerfreundlichkeit:. Außerdem ist dies natürlich nur ein kleiner Teil der je nach Bedarf herangezogenen primären und sekundären Fachliteratur, die sich ja zudem außerordentlich schnell den neuen Gegebenheiten der Inte rnet-Kommunikation anpasst.

ISO 9241 Teil 10 und 11

DATech-Prüfhandbuch Gebrauchstauglichkeit
Leitfaden für die ergonomische Evaluierung von Software auf Grundlage von DIN EN ISO 9241 (Vers. 3.3)

ISO 13407

DATech-Prüfbaustein: Qualität des Usability-Engineering Prozesses (Version 1.3)

Bildschirmarbeitsverordnung (BildschArbV)

Europäische Bildschirmrichtlinie EWG\90\270

sowie stets natürlich auch aktuelle Fachliteratur, Styleguides sowie Forschungsergebnisse aus der Angewandten Psychologie



Nähere Informationen dazu gerne im persönlichen Gespräch!

Kontakt per mail  oder 089 27369150

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Möchten Sie mehr über die Benutzbarkeit einer Website erfahren?
Dann klicken Sie bitte HIER

Zurück zur Hompage



Grundlagen der Benutzerfreundlichkeitsanalyse



C Pecumedia.com [Impressum]

Erfolgreiche Webmarketingprojekte aus eigener Erfahrung

Wir arbeiten erfolgreich im Web-Marketing für die deutsche Ausgabe der Yachtcharteragentur Charterpartner mit Yachten in Kroatien, Segeln in Griechenland Kykladen und der Türkei und deren ausländische pendants im englischsprachigen Rental Bootsmarkt
Außerdem für websiten in
Boot charter Russland, bateaux a voilier e loisier et Frankreich, Yachtow Polen, in Spanien betreiben wir eine deutsche Infoseite zu Charter Mallorca und zur Yachtcharter : alquiler barcos por espanoles.